Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

EARSandEYES
Institute richtig briefen

Wieso, weshalb, warum?

Hallo Vorname Nachname,

wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt, bleibt dumm! Das ist nicht nur das Motto der „Sesamstraße“, sondern auch die zentrale Maxime bei der Vorbereitung einer Marktforschungsstudie. Denn das Wissen um Hintergründe und Motivationen der geplanten Studie sowie gründliche Absprachen sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. In unserem Marktforschungs-Blog beschäftigen wir uns in diesem Monat daher mit dem Briefing. Worauf kommt es dabei an? Wie kann ich den Prozess beschleunigen und sicherstellen, dass alle notwendigen Informationen enthalten sind?

Die ISM ist die Weltleitmesse für Süßwaren und Snacks. Klar, dass auch EARSandEYES die Entwicklung der Branche im Auge behält – unsere TOP 4 der Süßwaren-Trends 2019 stellen wir Ihnen in unserem Blog vor.

In unserer aktuellen Kurzbefragung aus dem EARSandEYES-Panel dreht es sich um das Thema Jahreskalender. Hier sei nur so viel verraten: Digital mag allgemein auf dem Vormarsch sein, doch im Kalendersegment schätzen viele Nutzer nach wie vor (oder auch wieder?) die klassische Variante.

Neues bringt der Februar übrigens auch für kvest.com, unsere Plattform für automatisierte Pretests: Ab sofort können Sie mit kvest auch Studien in internationalen Märkten durchführen und Ihre gewünschten Zielgruppen individuell konfigurieren.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihnen

Ihre Susanne Maisch & Frank Lüttschwager
Geschäftsführende Gesellschafter, EARSandEYES

Aktuelle Inhalte für Sie

Institute richtig briefen Blogbeitrag: Institute richtig briefen

Was macht ein gutes Marktforschungs-Briefing aus? Dieser Frage geht Client Service Manager Frank Zander in seinem Blogbeitrag auf den Grund.
ISM Trends Vier Süßwaren-Trends von der ISM 2019

Die ISM in Köln stand ganz im Zeichen der rosafarbenen Schokolade „Ruby“. Doch auch einige andere Süßwaren-Trends waren in diesem Jahr unverkennbar.
Digitale Kalender Jeder Zweite benutzt digitale Kalender

Elektronische Kalender haben viele Vorzüge. Doch auch im „klassischen“ Segment stehen einige Kalendertypen weiter hoch in der Verbrauchergunst.

In eigener Sache

Lea Schurawitzki Verstärkung in der FMCG-Produktforschung

Mit Sandra Bache stößt eine weitere Research Consultant zum EARSandEYES Beratungsteam.

Wir sind EARSandEYES: Team Charting

Team Charting

Stefanie Gitzke, Ilona Schinz und Antje Groth (v. l.)

Komplexe Sachverhalte in anschaulicher – und ansehnlicher – Form darzustellen gehört zu den großen Herausforderungen unserer Zunft. Information verdichten, Zusammenhänge betonen – und das Ganze bitte CI-konform: Unsere Kolleginnen vom Charting-Team sorgen dafür, dass Studienergebnisse stets übersichtlich, akkurat und klar strukturiert auf dem Schreibtisch unserer Kunden landen.

Die wichtigsten Werkzeuge von Stefanie und Ilona sind dabei (neben ihren beeindruckenden MS-Office-Skills) ihr guter Geschmack und ihr untrügliches Auge fürs Detail. Als Hüterinnen der Formatvorlagen schaffen sie das Kunststück, unsere Reports, Diagramme, Grafiken und Präsentationen stets wie aus einem Guss und doch individuell erscheinen zu lassen.

Gleichzeitig verfeinern die Kolleginnen auch unseren eigenen Unternehmensauftritt, definieren unsere Bildersprache und entwickeln so die Außendarstellung von EARSandEYES kontinuierlich weiter.

Antje, die Dritte im Bunde, bildet das technische Rückgrat der Abteilung. Denn auch hier läuft vieles mittlerweile automatisiert; das beschleunigt Prozesse und minimiert Fehlerquellen. So gestaltet und programmiert Antje immer neue clevere Lösungen, damit die Maschine tut, was die Menschen wollen – und nicht umgekehrt.

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen? Dann leiten Sie ihn gern weiter!

Haben Sie ihn selbst weitergeleitet bekommen? Dann melden Sie sich gern unverbindlich unter diesem Link an.

Sie haben Kritik, Feedback oder Anregungen? Schreiben Sie uns einfach – wir sind gespannt!

Neues von EARSandEYES auch im Sozialen Web

EARSandEYES auf XING folgen
EARSandEYES auf LinkedIn folgen
EARSandEYES auf Twitter folgen

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

EARSandEYES GmbH

Adrian Neumann
Oberstraße 14B
20144 Hamburg

Tel.: 040 822240240
Mail: an@earsandeyes.com

Geschäftsführer: Susanne Maisch, Frank Lüttschwager

Registergericht: Amtsgericht Hamburg
Handelsregistereintrag: Ears and Eyes GmbH, HRB 76621
Umsatzsteuer-Identifikationsnr.: DE 812919940